Logo Innsbruck informiert
Vizebürgermeister Franz X. Gruber gratulierte Ida Gastl im Beisein ihres Sohnes Hans Gastl und ihres Enkels Bernd Gastl zum runden Geburtstag.
Vizebürgermeister Franz X. Gruber gratulierte Ida Gastl im Beisein ihres Sohnes Hans Gastl und ihres Enkels Bernd Gastl zum runden Geburtstag.

Herzlichen Glückwunsch zum 100er

Geburtstagsbesuch im Wohnheim Saggen

In Innsbruck leben aktuell knapp 30 Personen, die 100 Jahre und älter sind. Eine davon ist Ida Gastl. Seit sieben Jahren lebt die Seniorin im Wohnheim Saggen. Dort besuchte sie vor Kurzem Vizebürgermeister Franz X. Gruber, um ihr zu ihrem 100. Geburtstag zu gratulieren. „Im Namen der Stadt Innsbruck überbringe ich die besten Wünsche“, erklärte er bei seinem Besuch.

Ursprünglich stammt die Jubilarin aus Dornbirn. Seit langer Zeit lebt sie aber schon in Tirol. Die Mutter von zwei Söhnen hat bereits zwei Enkelkinder und drei Urenkelkinder. „Sie ist die beste Mutter der Welt“, meinte ihr Sohn Hans, der – wie Enkel Bernd –  ebenfalls beim Besuch des Vizebürgermeisters anwesend war. Zwei mögliche Zutaten zum Geheimrezept des hohen Alters wurden beim Jubiläumsbesuch genannt: Ida Gastl Zeit ihres Lebens schon Nichtraucherin und mit ihrem bereits verstorbenen Ehemann ging sie viele Jahre lang beinahe täglich spazieren. „Sie sind der Beleg dafür, dass ein gesunder Lebensstil und Bewegung gut für die Gesundheit sind“, so Vizebürgermeister Gruber.

Zum Abschied blickte er noch in die Zukunft: „Ab jetzt komme ich jedes Jahr, um Ihnen zu gratulieren. Passen Sie auf sich auf, dann sehen wir uns zum 101. Geburtstag wieder.“ (DH)