Sport verbindet, ein Leben lang

Aurelia und Fritz Todeschini feierten Eiserne Hochzeit

13.08.2012 (AA)

Vor 65 Jahren haben sich Aurelia und Fritz Todeschini am Eislaufplatz in Innsbruck kennengelernt, am 7. August feierten sie nun ihre Eiserne Hochzeit. Vizebürgermeister Christoph Kaufmann besuchte das Jubelpaar am 13. August mit Blumen und einem guten Tropfen Wein, um Glückwünsche im Namen der Stadt zu überbringen.

„Das 65-jährige Ehejubiläum ist ein sehr schönes Jubiläum, welches man gerade in der heutigen Zeit nicht mehr oft erlebt“, so Kaufmann: „Aus diesem Grund freut es mich ganz besonders, Ihnen heute gratulieren zu dürfen.“

Rückblick auf ein aufregendes Leben
Sowohl Aurelia Todeschini, als auch ihr 92-jähriger Ehemann sind gebürtige Innsbrucker und können auf ein aktives Leben zurückblicken. Fritz Todeschini, der zuerst als Bauschlosser und anschließend bei der Bahn tätig war, war in seiner Jugend begeisterter Fußballspieler und durfte sogar auf internationalem Rasen spielen. Aurelia Todeschini war lange Zeit als Heimarbeiterin tätig und baute manchmal bis fünf Uhr in der Früh Kronleuchter zusammen. Ihre bombenbeschädigte Wohnung, die Aurelia und Fritz Todeschini kurz nach dem Krieg bezogen und in der sie noch heute leben, renovierten sie mit eigenen Händen.
Sie haben 2 Möglichkeiten, anderen diesen Artikel weiterzuempfehlen.
1. Diesen Link kopieren und in eine E-Mail einfügen.
2. Den Link zum Artikel direkt über das www.innsbruckinformiert.at Formular versenden.
Formular abschicken

Suche nach Datum
Weitere Artikel
Juli 2014 Juni 2014