Wenn aus fünf Minuten Verspätung 65 Jahre werden

Wenn aus fünf Minuten Verspätung 65 Jahre werden

Leopoldine und Franz Hansel feierten Eiserne Hochzeit

17.07.2012 (AA)

Anlässlich ihrer Eisernen Hochzeit besuchte Vizebürgermeister Christoph Kaufmann Leopoldine und Franz Hansel am 17. Juli in ihrer Wohnung im Olympisches Dorf. Mit einem Blumenstrauß und einem edlen Tropfen Wein überbrachte er dem Jubelpaar Glückwünsche im Namen der Stadt Innsbruck.

„Ich wünsche Ihnen alles Gute und für die Zukunft vor allem Gesundheit“, so Vizebürgermeister Kaufmann. Das Gespräch mit dem Jubelpaar drehte sich unter anderem um die Hochzeit der Enkelin und die gute Lage der Wohnung. Seit 1964 leben Leopoldine und Franz, welche am 4. Juni die Eiserne Hochzeit feierten, in ihrem Heim und meinen einstimmig: „Wir möchten nirgends anders hin.“

Kennengelernt haben sich die gebürtige Steinacherin und der Innsbrucker beim Warten auf die Straßenbahn. Inzwischen sind die beiden 65 Jahre miteinander verheiratet, haben drei Kinder, acht Enkel sowie fünf Urenkel. Die gemeinsamen Lebensjahre waren nicht immer einfach, doch man kann Hochs nur dann erleben, wenn man auch die Tiefs kennt, waren sich Christoph Kaufmann und Leopoldine Hansel einig.
Sie haben 2 Möglichkeiten, anderen diesen Artikel weiterzuempfehlen.
1. Diesen Link kopieren und in eine E-Mail einfügen.
2. Den Link zum Artikel direkt über das www.innsbruckinformiert.at Formular versenden.
Formular abschicken

Suche nach Datum
Weitere Artikel
September 2014 August 2014 Juli 2014