Auf Tuchfühlung mit Innsbrucks Unternehmen

Auf Tuchfühlung mit Innsbrucker Unternehmen

Betriebsbesuch der Bürgermeisterin bei der „Kompass – Karten GmbH“

13.07.2012 (ER)

Kontinuierlich vor Ort bei Innsbrucker Unternehmen und ihren MitarbeiterInnen zu sein, um sich ein Bild über den Wirtschaftsstandort und die Arbeitnehmersituation zu machen, ist Wirtschaftsreferentin Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer ein großes Anliegen. So stattete sie am 12. Juli dem Unternehmen „Kompass-Karten GmbH“ einen Besuch ab. „Innsbruck ist ein starker Wirtschaftsstandort. Innovative Unternehmen und engagierte, hoch qualifizierte MitarbeiterInnen sorgen für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung. Die Stadt Innsbruck ist dabei ein verlässlicher Partner für die Wirtschaft und die ArbeitnehmerInnen“, betonte die Bürgermeisterin.

Geschäftsführer Walter Scheran führte die Bürgermeisterin durch den Betrieb, der seit 1. Jänner 2012 in Innsbruck beheimatet ist. Die „Kompass – Karten GmbH“ ist mit 35 MitarbeiterInnen der größte Produzent von Wander-, Rad- und Skitourenkarten weltweit. 2012 erhielt das Unternehmen den „ITB BuchAward“ für den besten Radführer.

Die MitarbeiterInnen erwirtschafteten im Jahr 2011 einen Jahresumsatz von 12 Mio. Euro. Über zwei Millionen Karten wurden in diesem Jahr verkauft. Die Exportquote liegt bei 80 Prozent. Für Bürgermeisterin Oppitz-Plörer eine sehr positive Bilanz: „Mit ihrer Kommunalsteuerleistung tragen Innsbrucks Unternehmen maßgeblich dazu bei, dass der soziale Frieden in unserer Stadt gewährleistet ist.“

Die Karten sind in der klassischen Form in Papierqualität sowie seit dem Jahr 2003 als digitale Produkte auf dem Markt. Derzeit hat der Betrieb 1.000 Verlagstitel im Programm, davon 700 Wander-, Fahrrad- und Skitourenkarten. Die Karten decken alle relevanten Gebiete von Dänemark, über die Alpen bis nach Italien ab. Auch für klassische Urlaubsziele wie den griechischen Inseln, den Balearen oder den Kanaren bietet das Unternehmen die idealen Reisebegleiter. 2003 feierte man das 50-jährige Firmenjubiläum und läutete zeitgleich das digitale Zeitalter in der Kartografie ein. Seit 1996 ist die Kompass – Karten GmbH eine 100%-Tochter des Verlages MairDumont.
Sie haben 2 Möglichkeiten, anderen diesen Artikel weiterzuempfehlen.
1. Diesen Link kopieren und in eine E-Mail einfügen.
2. Den Link zum Artikel direkt über das www.innsbruckinformiert.at Formular versenden.
Formular abschicken

Suche nach Datum
Weitere Artikel
August 2014 Juli 2014