1 Bild
PARTNER-NEWS

Alpenzoo wirtschaftet erfolgreich

Erfreuliche Bilanz 2011

11.07.2012 (Alpenzoo)


In der Generalversammlung des Trägervereines für den Alpenzoo präsentierte Direktor Michael Martys vergangenen Dienstag eine erfreuliche Bilanz für das Jahr 2011.

Trotz wetterbedingter Einbußen konnte im Vorjahr dank des goldenen Herbstes ein Besucherplus von 4 % erzielt werden. Zusätzlich zu jährlichen Förderungen von Stadt und Land wurde durch eine Erbschaft und durch Spenden des Fördervereines ein positiver Jahresabschluss erreicht.

Abgesehen von tierischen Erfolgen in der Nachzucht seltener Arten, wie z.B. der Zwergdommel, war 2011 durch große Bauvorhaben geprägt, die wiederum durch Subventionen der Öffentlichen Hand und durch Sponsoren, wie TIWAG und IKB verwirklicht werden konnten. Mittlerweile sind der neue Eingangsbereich mit erweitertem Zoo-Shop und das Großaquarium über die „Fischwelt der Alpen“ neue Höhepunkte des Alpenzoo. Im September 2012 erfolgt die Eröffnung des neuen Aqua-Terrariums „Fröschl-Haus“. Mit dem erweiterten Angebot wird es 2013 eine geringfügige Erhöhung der Eintrittspreise geben.

Präsident Herwig van Staa und Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer als Vizepräsidentin begrüßten die erfreulichen Entwicklungen im Alpenzoo, dankten dem Direktor und seinem Team für die erfolgreiche Arbeit und sicherten weitere Unterstützung von Stadt und Land zu.

Bei der Generalversammlung erfolgte auch die Neuwahl des Präsidiums für die nächste Funktionsperiode von 3 Jahren. Neu in den Vorstand gewählt wurde Landesrat Bernhard Tilg als Vizepräsident. Die bisherigen Mitglieder des Präsidiums, Patricia Niederwieser-Holzbaur als Obfrau der „Freunde des Alpenzoo“, Altvizebürgermeister Rudolf Krebs und Tourismusobmann Karl Gostner wurden in ihren Funktionen bestätigt. Als Vertreter der Universitäten gehört Prof. Sigmar Bortenschlager erneut dem Vorstand an.

Sie haben 2 Möglichkeiten, anderen diesen Artikel weiterzuempfehlen.
1. Diesen Link kopieren und in eine E-Mail einfügen.
2. Den Link zum Artikel direkt über das www.innsbruckinformiert.at Formular versenden.
Formular abschicken

Suche nach Datum
Weitere Artikel
August 2014 Juli 2014