Antrittsbesuch der Architektenkammer im Rathaus

Antrittsbesuch der Architektenkammer im Rathaus

Gespräch mit Bürgermeisterin Oppitz-Plörer im Rathaus

09.07.2012 (AA)

Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer empfing am 9. Juli gemeinsam mit dem für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Integration zuständigen Stadtrat Mag. Gerhard Fritz und Dipl.-Arch. Erika Schmeissner-Schmid (Stadtplanung, Stadtentwicklung und Integration) VertreterInnen der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Tirol und Vorarlberg. Dipl.-Ing. Alfred Brunnsteiner (Präsident), Architekt DI Hanno Vogl-Fernheim (Vorsitzender der Sektion Architekten), Dipl.-Ing. Erich Fritsch (Vorsitzender der Sektion Ingenieurkonsulenten) und Mag.a Dagmar Birnleitner (Kammerdirektorin) präsentierten beim Antrittsbesuch ihre Anliegen, Wünsche und Vorstellungen.

Im Gespräch betonte Bürgermeisterin Oppitz-Plörer, dass ihr sowohl die Stadtplanung als auch die Stadtentwicklung nach wie vor sehr am Herzen liegen: „Speziell in diesem Bereich ist es wichtig, die Interessen der gesamten Stadt zu vertreten und zu berücksichtigen“. Im Anschluss wurde unter anderem der zu fördernde Frauenanteil im Berufsfeld Architektur sowie das Best-Bieter-Prinzip und generelle Vergabeprinzipien angesprochen. „Die Stadt Innsbruck hat ein großes, offenes Ohr für die Anliegen der Architektenkammer“, so Stadtrat Fritz.

Die Architektenkammer ist die gesetzliche Berufsvertretung der ZiviltechnikerInnen, zu deren Aufgaben das Erstellen von Plänen, die Vornahme von Messungen, das Verfassen von Gutachten, das organisatorische und kommerzielle Abwickeln von Projekten sowie die Übernahme von Gesamtplanungsaufträgen zählen.

Sie haben 2 Möglichkeiten, anderen diesen Artikel weiterzuempfehlen.
1. Diesen Link kopieren und in eine E-Mail einfügen.
2. Den Link zum Artikel direkt über das www.innsbruckinformiert.at Formular versenden.
Formular abschicken

Suche nach Datum