Ein bewegtes Schulprojekt

Ein bewegtes Schulprojekt

Förderung der Gemeinschaft

22.06.2012 (AA)

Durch die Initiative von Gerlinde Prazeller, Direktorin der Volksschule Saggen, fand heuer zum zweiten Mal das schulübergreifende Jahresprojekt „Teamball“ statt. Am 22. Juni wurde im Garten der Volksschule Saggen-Siebererschule das Abschlussturnier ausgetragen. Im Anschluss wurden die beiden Sieger-Partnerklassen mit einem Pokal, welcher von der Stadt Innsbruck gesponsort wurde, ausgezeichnet. Dr. Karin Zangerl (Amtsleiterin Familie, Bildung und Gesellschaft) nahm die sportliche Feier zum Anlass und besuchte TeamballspielerInnen und LehrerInnen.

Beim Teamball handelt es sich um ein Mannschaftsspiel mit starkem sozialem Charakter. Ziel des Jahresprojekts ist, sowohl die Vernetzung der Innsbrucker Volksschulen als auch die Vermittlung von Freude und Spaß an der Bewegung. „Neben dem sportlichen Wettkampf geht es beim Teamball auch um die Weiterbildung der VolksschülerInnen. Durch das gemeinsame Spiel lernen sich die Kinder der verschiedenen Schulen kennen und können miteinander fremde Stadtteile entdecken“, so Zangerl.

Projektablauf
Im heurigen Schuljahr 2011/12 nahmen insgesamt 160 Kinder der dritten Klassen, aus den Volksschulen Angergasse, Hötting, Fischerstraße, Pradl-Leitgeb I und Saggen am Bewegungsprojekt Teamball teil. Als Klassengemeinschaft treten die Schüler und Schülerinnen im sportlichen Wettkampf gegen eine Partnerklasse an. Der gemeinsam verbrachte sportliche Vormittag wird mit einer gesunden Jause abgerundet.
Das Projekt Teamball bietet den Schulklassen zudem die Möglichkeit den Weg zur Partnerschule für den Heimatkundeunterricht zu nutzen. Dabei agieren die SchülerInnen selbst als ReiseführerInnen und planen im Vorfeld den Weg zu ihren sportlichen GegnerInnen.

Durch die finanzielle Unterstützung des Amtes Familie, Bildung und Gesellschaft konnten sich alle teilnehmenden Kinder über ein T-Shirt mit dem Teamballlogo und einen speziellen Teamball für die Klassengemeinschaft freuen.
Sie haben 2 Möglichkeiten, anderen diesen Artikel weiterzuempfehlen.
1. Diesen Link kopieren und in eine E-Mail einfügen.
2. Den Link zum Artikel direkt über das www.innsbruckinformiert.at Formular versenden.
Formular abschicken

Suche nach Datum
Weitere Artikel
Juli 2014 Juni 2014