Reise zu den Wurzel

Reise zu den Wurzeln

Die „Circoli Trentini“ besuchten die Bürgermeisterin

18.06.2012 (ER)

Eine Reise zu den Wurzeln unternahmen die Mitglieder der sogenannten „Circoli Trentini“. Die 45-köpfige Gruppe kommt aus São Paulo in Brasilien. Ihre Vorfahren wanderten Ende des 19. Jahrhunderts aus der Autonomen Provinz Trient nach Südamerika aus. Die heurige Reise führte die Gruppe unter anderem zum bereits dritten Mal in die Tiroler Landeshauptstadt, wo sie am 18. Juni von Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer empfangen wurden.

Organisiert wurde die Reise von José Eraldo Stenico und Ivanete Stenico, die für den Zwischenstopp in Innsbruck unter anderem eine Fahrt mit den Nordkettenbahnen auf die Seegrube arrangierten.

Trienter Kreise
Die Einwanderer haben zwischen 1865 und 1936 in Brasilien Kolonien und Städte gegründet. Seit über 100 Jahren pflegen die Nachkommen die Kultur, die Sprache und die Traditionen ihrer Vorfahren. Der „Circoli Trentini“ wurde gegründet, um weiterhin mit der alten Heimat verbunden zu bleiben.
Sie haben 2 Möglichkeiten, anderen diesen Artikel weiterzuempfehlen.
1. Diesen Link kopieren und in eine E-Mail einfügen.
2. Den Link zum Artikel direkt über das www.innsbruckinformiert.at Formular versenden.
Formular abschicken

Suche nach Datum
Weitere Artikel
September 2014 August 2014