Leseratten besuchten die Hofburg

Leseratten besuchten die Hofburg

Projekt Lesepatenschaft

13.06.2012 (ER)

Den erfolgreichen Abschluss des Projektes „Lesepatenschaft“ feierten rund 20 Kinder am 13. Juni mit einem gemeinsamen Besuch der Innsbrucker Hofburg. Das Projekt wurde von der Integrationsstelle der Stadt Innsbruck initiiert und im Schuljahr 2011/2012 an der Volksschule Pradl-Ost durchgeführt. Gemeinsam mit den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Lisa Vuljaj, Katharina Poller und Angelina Mayr trafen sich die SchülerInnen zweimal wöchentlich, um gemeinsam zu lesen.

„Ein besonderer Dank geht an die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, ohne die dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre“, so Integrationsstadtrat Mag. Gerhard Fritz: „Sie haben einen bewundernswerten Einsatz gezeigt.“ Der Besuch in der Hofburg mit einer Führung durch das historische Gebäude war für die Kinder eine kleine Belohnung für ihren tollen Einsatz.

Spielerisch Schwächen ausgleichen
Das Projekt „Lesepatenschaft“ bietet Kindern ein freiwilliges, zusätzliches Leseangebot, in enger Zusammenarbeit mit den LehrerInnen, um Leseschwächen auszugleichen und Worte in ihrer Bedeutung besser zu verstehen. Gutes Lesen ist auch die Grundlage für mathematisches und fremdsprachliches Erfassen im Kontext. An zwei Nachmittagen pro Woche werden die Kinder jeweils eine Stunde lang im Bereich des Lesens spielerisch unterstützt. Der Erfolg für die Kinder, nicht nur im Lesen, sondern auch im Verständnis der Begriffe, ist besonders hoch.

Das Angebot richtet sich an alle Kinder, vor allem der ersten Klassen und wird durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen in Absprache mit dem Bezirksschulinspektor der Stadt Innsbruck und den KlassenlehrerInnen durchgeführt. Für die Teilnahme wird mehrmals im Semester mit den Kindern und den Mitarbeiterinnen etwas unternommen. Das gesamte Projekt ist frewillig und kostenlos.
Sie haben 2 Möglichkeiten, anderen diesen Artikel weiterzuempfehlen.
1. Diesen Link kopieren und in eine E-Mail einfügen.
2. Den Link zum Artikel direkt über das www.innsbruckinformiert.at Formular versenden.
Formular abschicken

Suche nach Datum
Weitere Artikel
August 2014 Juli 2014