Ein bunter Strauß an kulturellen

Ein bunter Strauß an kulturellen „Pflanzen“

„Innsbrucker Sommer 2012“: Programm wurde präsentiert

21.05.2012 (LB)

Unter dem Motto „KulturGarten – Lebe die Vielfalt!“ bietet der „Innsbrucker Sommer“ auch heuer wieder ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein. Am 21. Mai präsentierten Dr. Thomas Juen (Leiter der Kulturabteilung des Landes Tirol), die Obfrau des Vereins „Innsbrucker Sommer“ Mag.a Birgit Neu und Dr. Karl Gostner (Obmann Innsbruck Tourismus) den bunten Veranstaltungsreigen.

„Das Motto des Kulturgartens ist sehr schön, da es für die Vielfalt des kulturellen Angebots in Innsbruck steht“, zeigte sich Thomas Juen, der in Vertretung von Kulturlandesrätin Dr. Beate Palfrader zur Pressekonferenz erschienen war, vom Thema begeistert: „Vielfalt ist ein wichtiger Bestandteil der Kultur.“

Auch Karl Gostner ist von der Bedeutung des Innsbrucker Sommers für die Position von Innsbruck als Kulturstadt überzeugt: „In einer Stadt, in der etwas los ist, fühlen sich Touristen angesprochen. Innsbruck wird durch die tollen Veranstaltungen des Innsbrucker Sommers zum pulsierenden urbanen Raum.“

Da ist für jeden was dabei!
„Es gibt einige Partner, die von Anfang an dabei sind, aber auch immer wieder neue Pflanzen, die im Rahmen des Innsbrucker Sommers erblühen“, erklärte Birgit Neu.

Auch 2012 ist das Angebot wieder breit gestreut: Von den Festwochen der Alten Musik, über die Ambraser Schlosskonzerte, die Promenadenkonzerte bis hin zum New Orleans Festival oder dem Heart of Noise und dem Nordkette Wetterleuchten Festival bieten sich wieder zahlreiche Konzerte als kurzweiliger Zeitvertreib an.

Auch Cineasten kommen auf ihre Kosten: So findet heuer bereits zum 21. Mal das Internationale Film Festival Innsbruck statt und sorgt für Filmgenuss der Extraklasse. Ergänzt durch die Filmvorführungen und andere spannende Veranstaltungen am Sparkassenplatz lassen sie das Kinoherz höher schlagen.

Wer sich lieber von großartigen Tanzdarbietungen und magischem Ambiente verzaubern lässt, ist beim Tanzsommer und beim Festival der Träume genau richtig.

Gefeiert werden darf auch wieder beim Hoffest Kaiser Maximilians und beim Ambraser Schlossfest. Ergänzt wird der bunte Veranstaltungsreigen durch die beiden Sonderausstellungen im Tiroler Landesmuseum und im Schloss Ambras.

Wie gewohnt gibt’s bei vielen Veranstaltungen freien Eintritt und selbstverständlich wird für die ganze Familie was geboten: Veranstalter wie etwa die Festwochen, der Tanzsommer, das Festival der Träume und die Museen bieten zusätzlich spezielle Kinderprogramme an.
Sie haben 2 Möglichkeiten, anderen diesen Artikel weiterzuempfehlen.
1. Diesen Link kopieren und in eine E-Mail einfügen.
2. Den Link zum Artikel direkt über das www.innsbruckinformiert.at Formular versenden.
Formular abschicken

Suche nach Datum
Weitere Artikel
April 2014 März 2014