Wir. Sind alle und viel mehr!
PARTNER-NEWS

"WIR. Sind alle und viel mehr!"

IVB präsentiert Wohlfühlpaket für InnsbruckerInnen.

20.01.2012 (platzermedia)

Unter dem Motto „Wir. Sind alle und viel mehr“ wollen die Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) dazu beitragen, dass sich ihre Kundinnen und Kunden in der Landeshauptstadt noch mehr wohlfühlen. Das ganze wird unterstützt durch eine Fahrgastcharta, ein Blitz-Reinigungsteam und der Liniennetzoptimierung, wie IVB-Geschäftsführer DI Martin Baltes bei der Präsentation im IVB-Kundencenter betonte.

Die IVB entwickeln ihre Botschaft „Wir bewegen die Stadt“ ständig weiter. Baltes: „Wir wollen noch mehr mobile Lebensqualität in der Stadt. Mit der neuen Aktion setzen wir nicht nur auf harte Fakten sondern vor allem auch auf innere Werte. Nunmehr geben wir den Startschuss - durchaus im Wissen, dass es sich dabei um einen Prozess handelt, der ständig weiter entwickelt werden muss.“

Baltes: Wir sind eine große Gemeinschaft
Baltes erläutert die Wir-Vision so: „Wir verstehen alle Fahrgäste und unser Unternehmen als große Gemeinschaft. Getragen von gegenseitiger Verantwortung, Respekt und Achtsamkeit für ein besseres Miteinander.“ Schon der IVB-Claim „Wir bewegen die Stadt“ bringe es auf den Punkt: Gemeinsam schaffen wir mehr. Baltes: „Diese zentrale Botschaft haben wir nun weiterentwickelt, für mehr mobile Lebensqualität in der Stadt: Wir. Sind alle und viel mehr.“

Achtsamkeit und Respekt
Das Wohlfühlpaket setzt auf den bewährten Wertekatalog für ein gedeihliches Zusammenleben. Gutes Miteinander im Straßenverkehr funktioniert, wenn alle mitmachen. Mit Achtsamkeit und Respekt. Baltes definiert auch konkrete Ziele: Weniger Unfälle im Straßenverkehr. „Das ist ein schönes Ziel und auch machbar - wenn alle respektvoll miteinander umgehen.“

Zivilcourage wieder gefragt
Das Motto „Wir. Sind alle und viel mehr“ – betrifft auch das Verhalten in kritischen Situationen. Der Wunsch des IVB-Chefs: „Nicht wegsehen. Hinschauen. Zivilcourage zeigen. Hilfe rufen ist oft entscheidend. Sicherheit entsteht, wenn alle mitmachen.“

Mobilität ist Lebensqualität
Wer sind „Wir“? Baltes: „Wir sind alle und viel mehr. Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer, Bus- und Tramfahrer. Ein respektvolles Miteinander bringt allen mehr Lebensqualität. Mobilität ist Lebensqualität. Am besten zu Fuß, mit Rad, Bus oder Tram. Das macht die Stadt für alle lebenswerter.“

Die Fahrgastcharta
Ebenfalls beitragen zum Wohlfühlpaket soll die IVB-Fahrgastcharta. Laut dieser Charta ersetzt die IVB bei Verspätungen über 20 Minuten oder verschmutzter Kleidung Taxi- oder Reinigungskosten bzw. bietet diverse Gutscheine an.

Das Reinigungsteam
Eine „schnelle Eingreiftruppe“ kontrolliert ab Frühjahr 2012 alle Fahrzeuge nach einer Runde auf Verunreinigungen und beseitigt diese an Ort und Stelle.

Die Liniennetzoptimierung
Sehr viel verspricht sich Baltes auch von der Liniennnetzoptimierung die mit 01.03.2012 startet.
Sie haben 2 Möglichkeiten, anderen diesen Artikel weiterzuempfehlen.
1. Diesen Link kopieren und in eine E-Mail einfügen.
2. Den Link zum Artikel direkt über das www.innsbruckinformiert.at Formular versenden.
Formular abschicken

Suche nach Datum
Weitere Artikel
Juli 2014 Juni 2014