Dr. Elmar Schmid feierlich verabschiedet

Dr. Elmar Schmid feierlich verabschiedet

Wegbegleiter feierten mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden der IKB

13.09.2010 (CM)

(RMS) Die Dankbarkeit für viele verdienstvolle und erfolgreiche Jahre überlagerte die Wehmütigkeit des Anlasses. Am Freitag, den 10. September, versammelten sich zahlreiche Weggefährten, Freunde und Vertreter aus Politik und Wirtschaft, um den langjährigen IKB-Vorstandsvorsitzenden Dr. Elmar Schmid feierlich zu verabschieden und in der gemütlichen Atmosphäre des Restaurants „Goldener Adler“ mit ihm gemeinsam seine bewegte Karriere noch einmal Revue passieren zu lassen.

„Bei Dir ist immer die Sachlichkeit im Vordergrund gestanden“, charakterisierte Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer Dr. Elmar Schmid, der unter anderem auch lange Jahre Finanzdirektor der Stadt Innsbruck war. „Deine Glaubwürdigkeit war der Grund, weshalb die Stadtregierung immer höchstes Vertrauen in Dich und Deine Arbeit hatte. Deine Loyalität wurde 2002 mit dem Ehrenring der Stadt Innsbruck ausgezeichnet und es ist mir eine besondere Freude, dass Du ihn heute Abend trägst.“

Univ.-Prof. Dr. Manfried Gantner, Institut für Finanzwissenschaft der Universität Innsbruck und IKB-Aufsichtsratsvorsitzender, fasste in seiner Rede nicht nur den wechselvollen Lebenslauf von Dr. Schmid zusammen, sondern hob vor allem seine persönlichen Fähigkeiten hervor: „Ein analytischer Geist, eine hohe Umsetzungskompetenz, Beharrlichkeit und intellektuelle Redlichkeit sind einige der Eigenschaften, die Dr. Schmid immer ausgezeichnet haben. Für uns war er immer ein Vorbild. Ohne ihn wäre der wirtschaftliche Erfolg der IKB, an deren Gründung er maßgeblich beteiligt war, niemals möglich gewesen. Dafür ist ihm zu danken.“

(Nr. 560 - 13. September 2010)

Lebenslauf Dr. Elmar Schmid
Dr. Elmar Schmid (Jahrgang 1941) trat 1966, nach seiner Promotion zum Dr. Juris, in den Bundesfinanzdienst ein. Ab 1974 wechselte er in den Stadtmagistrat Innsbruck, wo er von 1983 bis 2001 schließlich das Amt des Finanzdirektors bekleidete. Als Vorsitzender der Projektgruppe „Innsbrucker Kommunalbetriebe AG“ war Dr. Schmid von 1992 bis 1994 maßgeblich am Aufbau des Unternehmens IKB beteiligt. Trotz zahlreicher weiterer beruflicher Tätigkeiten war er ab Oktober 2003 Vorstandsvorsitzender der IKB AG. Mit Ende September 2010 wird er gesundheitsbedingt dieses Amt niederlegen.
Sie haben 2 Möglichkeiten, anderen diesen Artikel weiterzuempfehlen.
1. Diesen Link kopieren und in eine E-Mail einfügen.
2. Den Link zum Artikel direkt über das www.innsbruckinformiert.at Formular versenden.
Formular abschicken

Suche nach Datum
Weitere Artikel
Oktober 2014 September 2014